IMMER LIVE DABEI!
DAS MAGAZIN dieaktuellekamera.de


Stadtoldendorf : "Unternehmensstandort mit Zukunft und Lebensort mit Qualität"


Stadtoldendorf ist eine Stadt und zugleich der Verwaltungssitz der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf im Landkreis Holzminden in Niedersachsen, Deutschland mit rund 5900 Einwohnern
Malerisch gelegen am Rande des Naturparks Solling-Vogler, zwischen Ith und Hils inmitten des Weserberglandes.

Stadtansichten

Im späten Mittelalter erlebte Stadtoldendorf seine Blütezeit als Grundbesitzer und Handelsstadt, an der ein nicht unbedeutendes Handwerk regen Anteil hatte. Bereits 1375 bestand eine Gilde der Weber, die in der neusten Zeit bei der Industrialisierung der Stadt eine wichtige Rolle spielte. Die aus der Frühzeit der Erdgeschichte stammenden Bodenschätze bildeten die Voraussetzung zu einer sich im Mittelalter entwickelnden gewerblichen Blüte Stadtoldendorfs; Buntsandstein wurde in großer Menge abgebaut, verarbeitet und ausgeführt; die reichen Gipslager, die zu dem bedeutendsten Niedersachsen zählen, führten zu der Entstehung und Entwicklung eines heute weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Industriezweiges.

Stadtoldendorf eine Stadt mit hoher Lebensqualität und guter Infrastruktur

Bildungseinrichtungen
Stadtoldendorf hat eine Grundschule und seit dem 1. August 2011 die Homburg Oberschule. In der Samtgemeinde befindet sich im Ort Deensen eine weitere Grundschule und die Förderschule „Schule am Hagedorn“. Außerdem liegen vier Kindergärten im Stadtgebiet, eine ev.-luth. Kindertagesstätte und ein DRK-Kindergarten im Kernort Stadtoldendorf sowie jeweils ein Kindergarten in Deensen und Heinade. Zudem gibt es im Stadtgebiet eine Außenstelle der Kreisvolkshochschule Holzminden (KVHS) und eine Bücherei.

Stadtansichten

Bilder: dieaktuellekamera

Freizeit- und Sportanlagen
Der Ort verfügt über ein beheiztes Freibad, mehrere Sportplätze (einer mit Kunstrasen). Daneben gibt es auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände den Freizeitpark Mammut für Offroadfahrzeuge.

Vollbild


Video:Freizeitpark - Mammut / Camping & Offroad -

Imagefilm aus Holzminden- Stadtoldendorf

Vollbild

 Stadtansichten

Bilder: dieaktuellekamera

Das Gesundheitszentrum Charlottenstift

1901 wurde das Charlottenstift durch den Fabrikanten Max Levy und seine Frau, eine geborene Rothschild, gegründet. Von 1933 bis 1945 wurde das Charlottenstift unter anderem als Arbeitsdienstlager zweckentfremdet und nahm erst 1947 den Betrieb wieder auf. 1998 wurde das Krankenhaus zur GmbH umgegründet und befand sich bis 2010 unter Trägerschaft des Landkreises Holzminden und der Samtgemeinde Stadtoldendorf.
Heute ist das Gesundheitszentrum Charlottenstift in Stadtoldendorf ist eine Einrichtung der Gesundheits- sowie der ärztlichen Versorgung. Als direkte Nachnutzung eines ehemaligen Krankenhauses der Grund- und Regelversorgung wird das Gesundheitszentrum Charlottenstift seit 2014 in der Trägerschaft der Stadt Stadtoldendorf betrieben. Seit der Betriebsübernahme ist es gelungen, eine Vielzahl von Angeboten und Dienstleistungen in dem Gebäudekomplex zu platzieren. Das Gesundheitszentrum ist etabliert und anerkannt.

Gesundheitszentrum Charlottenstift Stadtoldendorf
Krankenhausweg 2
37627 Stadtoldendorf


Jetzt auch in Stadtoldendorf

Sonnen-Apotheke im Charlottenstift
Krankenhausweg 2
37627 Stadtoldendorf
Telefon: 05532/9 94 59 80
Telefax: 05532/9 94 59 81
stadtoldendorf@sonnenapotheken.com
Link zur Website

Bahnhof von Stadtoldendorf
Der Bahnhof Stadtoldendorf liegt an der Bahnstrecke Altenbeken–Kreiensen. Er wird seit Dezember 2013 im Zweistundentakt mit einzelnen Verstärkern von Regionalbahnen der NordWestBahn bedient, zudem findet Holzverladung statt.


Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf


Die Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf ist in der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf eine von 21 Ortsfeuerwehren
Mit derzeit 60 aktiven weiblichen und männlichen Mitgliedern, vier Groß- sowie vier Kleinfahrzeuge, diverses auf Anhänger verlastetes Gerät und einem Feuerwehrhaus.
Als Teil der Samtgemeindeverwaltung ist die Feuerwehr beauftragt die Brandbekämpfung und Hilfeleistung auf ihrem Gebiet sicherzustellen. Damit sind wir als Ortsfeuerwehr zuständig für die ca. 5900 Einwohner zählende Stadt (Stand: Mai 2020), aber auch zur Unterstützung der anderen Samtgemeindeortswehren (Gesamt Einwohnerzahlen Samtgemeinde ca. 16.200).
Gefahrenschwerpunkte liegen in den Bereichen der eng bebauten Innenstadt, den großen Industriebetrieben, wie z.B. den Gipsverarbeitenden Firmen Knauf und VG-Orth, den Abfallbeseitigungsunternehmen MRG sowie Wessarges und Hundertmark und unzähligen Kleinbetrieben (Supermärkte, etc.) sowie dem ehemaligen Krankenhaus (jetzt Gesundheitszentrum, Ärztehaus und Therapiezentrum), dem Industriegebiet „ehemaligen Kaserne“ (Nachnutzung durch verschiedene Firmen) und mehreren Altenheimen, Kindergärten und Schulen.

Stadtansichten

Bilder: dieaktuellekamera

Die größten Unternehmen und Arbeitgeber in Stadtoldendorf
VG- Orth GmbH & Co. KG: 60 Mio. Euro Umsatz / 300 Mitarbeiter
Multigips ist ein mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen, dessen Kernaufgaben in der Herstellung von verschiedenen Gipsen liegen.

BIOMIN Phytogenics GmbH
Biomin, vormals Micro-Plus ist ein Hersteller von Zusatz- und Aromastoffen für die Futtermittelindustrie und hat seinen Stammsitz in Stadtoldendorf in Niedersachsen.

MRG Rückbau und Recycling GmbH
Recycling ist ein komplexes Thema. Seine unterschiedlichen Bereiche sind eng miteinander verzahnt.
Für alle Bereiche bietet MRG Rückbau und Recyclingkonzepte, um Industrie, Kommunen und Privathaushalten auf möglichst vielen Gebieten genauso professionelle wie ressourcen- und umweltschonende Lösungen anbieten zu können, sie haben ihr Leistungsspektrum in unterschiedliche Geschäftsfelder strukturiert. Auf diese Weise wollen sie ganzheitlichen Service mit einem hohen Spezialisierungsgrad vereinen. Denn von der Erfassung und Logistik über die Vorbehandlung und Verwertung bis hin zur Vermarktung von Wertstoffen ist differenziertes Know-how gefragt.

                                                                                    

Die Stadtwerke Stadtoldendorf GmbH                                                                                                                                  Sie wurde gegründet 1903, firmiert seit 1973 als GmbH, und erledigt die kommunale Gas- und Wasserversorgung in Kooperation mit E.ON Westfalen Weser
Am 1. Juli 1968 erfolgte die Gründung des Abfallentsorgungsunternehmens Wessarges & Hundertmark GmbH.

Daneben gibt es weitere mittelständische Betriebe, drunter das 2003 angesiedelte Gussasphalttechnik und Spezialmaschinen-Unternehmen Linnhoff & Henne GmbH & Co. KG (Rechtsnachfolger der 1878 in Holzminden gegründeten Richard Henne GmbH)


Ihr zuverlässiger Partner rund ums Dach
Sie planen ein Flachdach mit Dachbegrünung für Ihren Neubau?
Wir sind der richtige Ansprechpartner.
RUFEN SIE UNS AN: Telefon: 0152 558 28 134

Das Wahrzeichen von Stadtoldendorf - Der Försterbergturm

Vollbild


Der Försterbergturm als Wartturm der Stadtbefestigungsanlage aus dem 13. Jahrhundert und zugleich das Wahrzeichen der Stadt Stadtoldendorf unter der Homburg ist bereits von weither sichtbar. Der Zugang zum Turm lag ursprünglich an der Nordwestseite und war nur über eine Leiter erreichbar. 1936 wurde das Mauerwerk ausgebessert und wieder auf seine historische Höhe gebracht. Außerdem erhielt der Turm einen Fachwerkaufsatz nach dem Vorbild der alten Tortürme. Der Turm ist heute über einen nicht allzu langen Treppenaufgang leicht zu erreichen. Am Tag des offenen Denkmals sowie nach vorheriger Absprache mit der Stadt Stadtoldendorf kann der Turm auch von innen besichtigt werden